• RUDIALPIN
    RUDIALPIN Wo Freizeit zum Erlebnis wird!
  • RUDIALPIN
    RUDIALPIN Wo Freizeit zum Erlebnis wird!

Marokko - mit Schi in den Hohen Atlas

Vom Flughafen München ging es direkt in drei Stunden nach Marrakesch.
Am Ersten Tag erkundigten wir Marrakesch auf eigene Faust. Eintauchen in das Leben der Marokkaner.


Am Djamâa el Fna (Platz der Geköpften) herrscht reges treiben. Schlangenbeschwörer, Geschichten Erzähler, Wahrsager und viele Händler versuchen ein Geschäft zu machen.




Na, wer wird den gleich Angst vorm Zahnarzt haben?


Sabine und Brigitte wurden mit Henna bemahlt.

Wir besichtigen eine Koranschule und das Marrakesch Museum.

Das Bummeln durch den Basar ist ein Erlebnis für sich.





Unser Erstes Ziel im Hohen Atlas war die Ortschaft Tachheddirt, wo wir die erste Schitour machen wollten.

Abdellah,  unser Marrokanischer Führer begleitete und während der gesamten Reise.

Die Mulis werden mit unserer Ausrüstung beladen. Wir wandern durch Dörfer und Wahlnussplantagen.



Eine Satelitenschüssel gibt es auf jeden Hausdach.

Das Gartentor ist auf alle Fälle einmal fertig.


Was ist den da für ein Lärm? A die Kärntner, ein Tiroler und Sabine kommen.

Ein Sportgeschäft im Hohen Atlas.

Die Sachen für die erste Schitour werden auf die Mulis gepackt.



Sehr wenig Schnee aber dafür pickelhart.



Die Marokkanische Küche ist sehr geschmackvoll. wir wurden bestens versorgt.

Gebietswechsel ins Tubkalgebiet.
Alle Teilnehmer, Sabine Bonah, Brigitte Gradnitzer, Petra Morolz, Jürgen Rydzik, Herbert Hofmeister, Herbert Gruber, Siegfried Dorfer, Otmar Striednig, Udo Kröll, Franz Hausharter und ich erreichen den Gipfel des Jebel Tubkal 4164m, der höchste Berg Nordafrikas.

Bei einer weitern Tour konnten wir noch den Timesguida 4089m und den Ras 4083m besteigen.





Bergheil am Ras 4083m.

Eisblumen am Fenster der Mufflonhütte.

Land und Leute.



Wir machten einen Ausflug an den Atlantik nach Essaouira.


Udo, Otmar und ich liesen es uns nicht nehmen am letzten Abend am Platz der Geköpften unser Abendessen einzunehmen.



Eine tolle Reise in ein faszinierendes Land geht zu Ende.
Ich werde Marokko sicher wieder in der Kombination mit Schi auf den Tubkal und anschließend 4-5 Tage Saharatreck besuchen.

Aktuelle Info

Webseite durchsuchen

aus meiner Gallery

Alpamayo 0 (1)
ps1

Schnellkontakt

Rudi Preimel

Mühldorf 237
9814 Mühldorf
+43-676-83141784
 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
facebook
twitter

Karte

Back to Top